Plakat Frohe Weihnacht

Programm

J. Schnabel Transeamus
J. S Bach, Magnificat Sicut locutus est
J. S. Bach, Weihnachtsoratorium Wie soll ich dich empfangen
Ach, mein Herz liebes Jesulein
Brich an du schönes Morgenlicht
Wir singen dir in deinem Heer
D. Buxtehude Cantate Domino
G. F. Händel, Messias Denn die Herrlichkeit Gottes
Alte Weihnachtslieder Wachet auf, ruft uns die Stimme
Am Weihnachtsabend in der Still
Es ist ein Ros′ entsprungen
In dulce jubilo
G. F. Händel, Messias Denn es ist uns ein Kind geboren
A. Ramirez, Navidad Nuestra Nacimiento
A. Ramirez, Missa Criolla Kyrie
Aus aller Welt O little town of Bethlehem (USA)
The first noel (England)
Hark, the herald angels sing (England)
Stille Nacht in Palästina (Russland)
Kommt die Weihnacht (Finnland)
Schlafe mein Jesulein (Polen)
Carol of bells (Ukraine)
Bring a torch, Jeanette (Frankreich)
G. Rossini, Petite Messe Solenelle Cum Sancto Spiritu

Ansage

Meine sehr verehrten Damen und Herren!
Liebe Konzertgäste!

Ich begrüße Sie zu unserem ja, dem wievielten? – Weihnachtskonzert des Meller Madrigalchores. Wir freuen uns, dass wir hier in der schönen alten St. Matthäuskirche singen können. Dafür sind wir der Matthäus-Kirchengemeinde sehr dankbar. Unser besonderer Dank geht an Herrn Pfarrer Wehrmeyer, an Herrn Kantor Lutermann und an den Küster, Herrn Gieseking, dass sie es uns trotz eines gedrängten Veranstaltungsplanes ermöglicht haben, heute hier aufzutreten, und noch dazu in diesem so festlichen und stimmungsvoll ausgeleuchteten alten Kirchenraum.

Lasst uns also gemeinsam mit den Hirten nach Bethlehem ziehen und die Geschichte sehen, die da geschehen ist, oder, wie es auf Lateinisch heißt: „Transeamus usque Bethlehem.” Danach hören Sie aus Bachs Magnificat, wie der Erzengel Gabriel Maria die Geburt des Herrn ankündigt „sicut locutus est” – „wie es verkündet ist unsern Vätern, Abraham und seinem Samen immerdar”.

Nach vier Chorälen kommen wir zu Buxtehudes „Cantate dominum canticum novum” – „singet dem Herrn ein neues Lied”. Der Kirchenmusiker und Musikpädagoge Bruno Grusnick bezeichnet diese Motette als ”das herrliche Cantate domino”. Er schreibt:

In dieser Motette, die ganz aus dem Geist der Kantate gestaltet ist, haben wir ein Meisterwerk Buxtehudescher Vokalkunst vor uns, das jedem Vergleich mit entsprechenden Werken von Schütz und Bach standhält. Man wird kaum Musikwerke finden, in denen Einfachheit und Größe so aus einer Grundempfindung fließen.

Neben dem Chor hören Sie hier die Solisten Verena Navarro Schröder, Xin Pan und Felix Rußwinkel.

Ich will jetzt nicht auf jedes einzelne Stück eingehen, Sie haben ja das Programm vor sich liegen. Aber vor den Weihnachtsliedern aus aller Welt entführt Felix Rußwinkel uns mit seiner Schwester Frauke nach Südamerika mit zwei Stücken des argentinischen Komponisten Ariél Ramirez, in denen sich in gefühlvollen Melodien die innige Frömmigkeit der Gläubigen ausdrückt.

Wir beschließen unser Weihnachtskonzert mit dem „Cum sancto spiritu in gloria Dei patris” – „Mit dem Heiligen Geist in der Herrlichkeit Gottes des Vaters”. „Das ist keine Kirchenmusik für euch Deutsche, meine heiligste Musik ist doch nur immer semi seria (übersetzt: nicht ganz ernst)”, so charakterisierte Rossini selber sein Alterswerk. Ingo Schulz, Dirigent des Berliner Ölberg-Chores, bemerkt dazu: „Es war ihm schon Ernst, aber sein Ernst war eben Heiterkeit aus einem durch und durch liebenswürdigen Gemüt.”

Der Madrigalchor wird dirigiert von unserem Chorleiter Urs Borer. Am Klavier begleitet uns Nicolai Strauch. 6– Eine Bitte haben alle Mitwirkenden: Um den weihnachtlichen Charakter dieses Abends zu bewahren, bitten wir Sie, nicht nach jedem einzelnen Stück Beifall zu klatschen. Wenn es Ihnen gefallen hat, würden sich am Ende des Programms alle Beteiligten über Ihren Applaus freuen.

≡ Menü
 
↑ Seitenanfang
↑ Seitenanfang