Bei Gelegenheit
17.1.2020

Geburtstagsgedicht

Liebe I., es ist wahr,
wieder mal ein ganzes Jahr
hat das Leben uns beschert,
Und wir fragen: „War‘s das wert?”
Ja, das war es ohne Zweifel,
wer‘s nicht glaubt, der geh zum Teufel.
Einen Sommer voller Sonne,
gute Wünsche eine Tonne,
immer wieder frohe Feste,
dazu heute liebe Gäste,
und der Tisch so voll und schwer.
Sage, Herz, was willst du mehr?
Zwar die kleinen Zipperlein
stell‘n sich ungerufen ein.
Und auch mal ein Schreck, o Schreck!
den steckt man nicht einfach weck.
Doch wir sind ja von den harten,
zähen Kräutern hier im Garten.
Und zum fröhlichen Gelingen
haben wir ja noch das Singen,
das uns fordert, und dabei
macht es Herz und Lunge frei,
und das Herz vor Freude springt,
wenn uns ein Konzert gelingt.
Liebe I., ich bestelle
eine große Riesenwelle
Glück, Gesundheit, Geld die Menge,
gute Freunde auf die Länge,
alles soll dir dienlich sein,
alles soll dein Herz erfreun!
Übers Jahr, so denk ich fein,
schau‘n wir alle wieder rein.
Darauf soll ein Gläschen Wein
auf dein Wohl getrunken sein!
≡ Navigation
 
↑ Seitenanfang