17.12.2013

Auf der Mitgliederversammlung am Montag konnten wir auf ein erfolgreiches Jahr 2013 und ein wunderschönes Konzert zurückblicken.

Dem Vorsitzenden war es aber auch ein Anliegen, für die weitere Arbeit ein paar Wünsche vorzutragen, was die Anforderungen an die Chormitglieder betrifft. Tenor: so schön es war, es muss nicht immer derart anspruchsvoll zugehen. Der Chor ist nun mal ein Laienchor und steht deshalb in der Priorität der einzelnen Mitglieder nicht immer an oberster Stelle. Ein weiterer Punkt war die angespannte Finanzlage des Vereins.

Es standen auch wieder Vorstandswahlen an. Alle waren froh, dass der bisherige Vorstand bereit war, weiter zu machen. So wurde er denn auch wiedergewählt.

Wie alljährlich schloss sich an die Versammlung unser adventlicher Grünkohlabend an. N. S. kam mit Frau und Kind, das sorgte für Begeisterung. H. hat wieder ein schönes Gedicht vorgetragen. Als Grünkohlkönig haben wir Stefan L. ausgeguckt.

11.11.2013

Gestern also unser großes, anspruchsvolles Chorkonzert „Zur Serenade!”. Die Aussicht auf viele bekannte und beliebte Melodien bescherte uns eine zahlreiche Zuhörerschaft, die die Feierhalle Grönenburg bis an ihre Kapazitätsgrenze brachte. Das tat der Kasse gut, denn die ächzte gewaltig unter der großen Zahl der eingebundenen Solisten.

Wie bei einer solchen Live-Aufführung nicht anders zu erwarten, gab es auch wieder ein paar kleine Unebenheiten, im Ganzen hat es aber gut geklappt, und das, obwohl ja dem Chor einiges abverlangt wurde. Folge war, dass bis in die Generalprobe hinein noch an manchen Stücken gefeilt werden musste. Das stellte unsere Beharrlichkeit und die Geduld des Chorleiters auf eine harte Probe.

Am Ende scheint aber doch einiges von unserer Begeisterung und unserer Freude an den Stücken bei den Zuhörern angekommen zu sein, wenn ich den Beifall richtig einschätze. Und als dann noch als Zugabe der Gefangenenchor aus Verdis Nabucco gesungen wurde, war der Abend gerettet.

Die Resonanz im Meller Kreisblatt war entsprechend positiv.

16.10.2013

I. hat in Erfahrung gebracht, dass die Feierhalle Grönenburg auch im nächsten Jahr für Veranstaltungen zur Verfügung steht. Deshalb habe ich ich schon gleich bei der Stadt ein Konzert für den 16.11.2014 angemeldet. Nach Rücksprache mit Urs wollen wir ein Konzert mit Liedern aus aller Welt ins Auge fassen.

Erst aber müssen wir uns auf unser diesjähriges Konzert konzentrieren, damit uns die Zeit nicht davon läuft.

22.7.2013

Anmeldung für den Meller Kulturherbst

Der Meller Madrigalchor plant für den 10. November 2013 ein Konzert unter dem Titel "Zur Serenade!". Eine Serenade ist ein Abendständchen, und diesen Charakter soll das Konzert vermitteln. Es wird Opern- und Operettenmelodien von Donizetti, Lortzing, Flotow, Nicolai, Johann Strauß u. a. enthalten, darunter so eingängige Melodien wie das titelgebende Zur Serenade! aus Eine Nacht in Venedig oder die Singschule aus Zar und Zimmermann.

Das Konzert wird in der Feierhalle Grönenburg in der F.-L.-Jahn-Straße stattfinden und um 19.30 beginnen. Karten zum Preis von 12 € sind beim Kulturamt der Stadt Melle, bei der Buchhandlung Sutmöller, bei den Chormitgliedern und an der Abendkasse erhältlich.

24.6.2013

Heute hatten wir unseren diesjährigen Grillabend an der Bifurkation. Das Wetter war uns nicht hold, aber vor dem Regen schützte uns die Grillhütte des Heimatvereins. Zu unser aller Freude erschien C. nach ihrer schweren Krankheit und leistete uns ziemlich lange Gesellschaft. Wir waren alle erfreut, dass sie sich schon so weit wieder berappelt hat.

Ein Wermutstropfen fiel uns aufs Gemüt, weil wir unsere langjährige Mitsängerin H. verabschieden mussten. Sie verlässt Melle in diesem Sommer. Ein Abschiedsgeschenk, liebe Worte und den irischen Segensspruch „Möge die Straße uns zusammenführen …” konnten wir ihr mitgeben. Nach dem Sommerpause geht es am 12.8.2013 weiter mit den Proben für unser Opern- und Operettenkonzert „Zur Serenade!”.

März 2013

Das neue Jahr begann mit der Suche nach einem verbindenden Gedanken für das diesjährige Herbstkonzert.

Soviel war klar: ein Weihnachtskonzert soll es zunächst nicht mehr sein. Zu groß ist das Gedränge um die wenigen Termine, die dafür in Frage kommen, zu groß und vielfältig auch das Angebot an vorweihnachtlichen Veranstaltungen.

Ein Herbstkonzert also, noch einmal in der Feierhalle Grönenburg, wer weiß ob die im nächsten Jahr noch zur Verfügung steht. Das zuerst erwogene „Romantische Chorkonzert” (Brahms, Mendelssohn etc.) wurde wieder verworfen. Ein Opernkonzert soll es sein. Und nachdem das jetzt fest steht, sucht Urs noch und noch Chöre heraus, die dafür in Frage kommen. Wir haben inzwischen schon eine ganz schöne Liste beisammen.


4.1.2013

Neujahrsgruß von F.:

Neujahrsgruss
≡ Menü
 
↑ Seitenanfang
↑ Seitenanfang